Save the date: Samtgemeinde-Freundschaftslauf 14.-16. Juli 2016!!! Wir freuen uns auf euch!


Grafelder Volkslauf

Grafeld

Grafeld mit neuer Strecke

Aufgrund massiver Waldarbeiten auf der ursprünglich so schönen, beliebten und profilierten Strecke des Sparkassen-Cups in Grafeld, war die Streckenführung des 7. Wertungslaufes in diesem Jahr eine ganz andere. Schnell und flach war die Strecke, die ausschließlich über befestigte Straßen und Wege führte. Auch die Distanz hatte sich dadurch minimal verändert. So mussten die Jedermannläufer - aus Merzen war Lisa (32:32) mit dabei - 5,5 km anstelle der üblichen 6 km laufen und die Sparkassen-Cup-Läufer 11 km statt der bisher 12 km.
Auf diesem Hauptlauf waren Lutz (45:44), Thommy (47:11), Heiner (51:04), Fabian (55:07), Karin (58:15), Heidi (1:01:16) und Anja (1:02:59) vom Lauftreff Merzen am Start und durchliefen die immer geradeaus führende Strecke im Carré zweimal.
Lutz, Fabian, Karin und Heidi verpassen den Podiumsplatz nur knapp und wurden jeweils 4. in ihrer Altersklasse. In der Teamwertung erreichten wir in Grafeld den 3. Gesamtplatz.
Beim anschließenden gemütlichen Teil der Veranstaltung war man sich einig, dass die vielen Höhenmeter sowie das Laufen auf Waldboden, was immer der besondere Reiz des Grafelder Volkslauf war, eindeutig fehlte ... trotzdem war es wieder ein schönes und gut durchorganisiertes Event.
Der nächste Lauf der Sparkassen-Cup-Serie findet am 30. Juli um 15.30 Uhr in Kettenkamp statt, wo wir selbstverständlich auch wieder dabei sein werden.

Inklusives Sportabzeichen-Event in Bersenbrück

Stadtwette

"Sport hilft, Brücken zu bauen"

Bereits vormittags wurden alle Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Handicap in Bersenbrück abgenommen, an dem über 1.500 Aktive (u. a. auch die 3ten und 4ten Klassen der Grundschule Merzen) teilgenommen haben.
Gegen 16.00 Uhr hieß es dann eine Gemeinschaftsaufgabe zu lösen. Alle Kilometer, die im Laufe des Tages durch das Sportabzeichen schon erlaufen wurden, mussten noch bis 17.00 Uhr auf 2016 km aufgestockt werden.
Maike und Lisa vom Lauftreff Merzen sowie auch Anja, Jonas und Hans-Jürgen Otte als Merzener Sportler waren zum Hemkestadion nach Bersenbrück gefahren und haben hier gemeinsam ihren kleinen persönlichen Beitrag zur Gemeinschaftsaufgabe geleistet.
"Es hat Spaß gemacht" da sind sich die Merzener einig, "denn ein paar Stadionrunden für den guten Zweck zu laufen ist eine Aufgabe, die jeder bewältigen kann."
Am Ende dieses "inklusiven" Tages war die Gemeinschaftsaufgabe 2016 km zu laufen geschafft und ALLE - ob groß oder klein, mit oder ohne Handicap, Sportler oder nicht - strahlten hinter den Kartons mit den vielen bunten Bällen um die Wette.

Danke an Reinhard Rehkamp für diese Fotos:
Finale


6. Wertungslauf in Gehrde

Gehrde läuft

"Gehrde läuft" bei hochsommerlichen Temperaturen

Die fast 30 Grad im Schatten, hielten auch die Merzener Läufer nicht davon ab, in Gehrde zum 6. Wertungslauf des diesjährigen Sparkassen-Cup zu starten. Bereits zum 2. mal verlief die Strecke nicht wie in der Vergangenheit durch viel Siedlungsgebiet, sondern rund um Gehrde, vorbei an Felder, Waldstreifen und Äcker.
Lutz und Heiner durften am heutigen Tag ihre Urkunde auf dem Podest in Empfang nehmen. Lutz wurde mit 43:29 2. in seiner AK M45, Heiner mit 47:37 3. in der AK M50. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.
Weiter geht es mit der Sparkassen-Cup-Serie am 18. Juni in Grafeld.

VR-Bank Abendlauf in Neuenkirchen

Abendlauf

Immer wieder eine tolle Veranstaltung, deren Teilnahme sich lohnt!

Das Wetter beim 15. VR-Bank Abendlauf in Neuenkirchen war in diesen Jahr optimal, so dass sich wieder eine Vielzahl Sportler in Neuenkirchen einfand um die 5 bzw. 10 Kilometer rund um das Neuenkirchener Moor zu laufen. Auch der Lauftreff Merzen war stark vertreten und ging mit insgesamt 12 Läufern an den Start. Mit dabei waren Anja, Elisabeth, Fabian, Heidi, Heiner, Kalle, Klaus, Lutz, Maike, Nina, Thommy und Rudolf. Lutz errang in einer super Zeit von 39:37 den 3. Platz seiner AK und auch Maike erreichte in ihrer AK W30 den 3. Platz. Glückwunsch euch beiden!
Fotos (Eintracht Neuenkirchen) und Text findet ihr hier:


19. Ankumer Dorflauf

Ankumer Dorflauf

Laufen quer durch die Kunkheide

Ganz spontan haben wir uns um "kurz vor Abfahrt" zum 19. Ankumer Dorflauf - an dem wir selbstverständlich auch vom Lauftreff Merzen wieder teilnehmen wollten - entschlossen, mit dem Rad nach Ankum zu fahren. Dort angekommen ging es für André, Elisabeth und Lisa (5 km) sowie Heidi, Heiner, Kalle, Karin, Klaus, Lutz, Maike und Rudolf (10 km) auch gleich an den Start, um bei sehr warmen 26 Grad und blauem Himmel quer durch die Kunkheide nördlich von Ankum zu laufen....
Dank an Thommy, der heute unser Fotograf war.
Fotos und weiteren Text findet ihr hier:


Riesenbecker Sixdays 2016

6. Etappe

6. Etappe, "Riesenbeck - Ibbenbüren"
"Mitmachen, genießen und an die eigenen Grenzen kommen"

Am Samstag, den 30. April gingen insgesamt 569 Läufer in Riesenbeck an den Start, um in den folgenden 6 Tagen 126 km, unzähligen Steigungen und Bergabpassagen, tolle Gegenden und wunderbare Zieleinläufe über Ibbenbüren, Tecklenburg, Mettingen, Dickenberg, Ibbenbüren-Aasee zu bewältigen. Mit der 6. Etappe ging es zurück nach Riesenbeck, wo schlussendlich 521 glückliche Teilnehmer über die Ziellinie liefen.
1800 Höhenmeter, mehr als 120 gelaufene Kilometer und Steigungen bis zu 35 % Prozent aber auch - bedingt durch das tägliche Aufeinandertreffen mit unseren Lauf- freunden Happy, Ralf, Markus, Uwe und viele, viele mehr - jede Menge Spaß, dass ist das Fazit der Teilnehmer vom Lauftreff Merzen Kalle, Thommy und Lutz. Wenn es auch zwischendurch immer wieder ein harter Kampf mit vielen Hindernissen war, so strahlten alle überglücklich, als sie die letzten 300 Meter durch den von vielen bekannten sowie auch unbekannten Gesichtern gesäumten Zielkanal liefen, wo tosender Applaus der Lohn für die Mühen der vergangenen 6 Tage war.
Herzlichen Glückwunsch allen Finishern zu dieser wahnsinnig tollen Leistung!!!
Fotos der 6. Etappe mit anschließender Abschlussveranstaltung sowie einen ausführlichen Bericht findet ihr hier:
Finale


Riesenbecker Sixdays, Etappen 1 bis 5

1. Etappe

1. Etappe
"Riesenbeck - Ibbenbüren"

Die erste Etappe von Riesenbeck nach Ibbenbüren, mit ca. 18 km ein überwiegend flacher Einstieg zu Beginn der nun folgenden 6 tollen Tage sind geschafft. Die Riesenbecker Sixdays finden in diesem Jahr bereits zum 14. mal statt. Alle zwei Jahre machen sich die Läuferinnen und Läufer auf den Weg 140 km in 6 Tagen zu laufen ... eine Herausforderung der ganz besonderen Art.
Nicht nur das Wetter spielte optimal mit, auch die Zuschauer an der Strecke brachten die insgsamt 569 Finisher lächelnd ins Ziel. Die aktuellen Zeiten der 6 D's Gruppe 2016 mit Kalle, Lutz und Thommy vom Lauftreff Merzen, Ralf vom TriTeam TuS Engter sowie Happy und Markus von der Eintracht Neuenkirchen findet ihr täglich aktualisiert im oberen "Laufband" dieser Homepage. Viel Erfolg allen Teilnehmern für die noch kommenenden 5 weiteren Etappen.
Fotos der 1. Etappe gibt es hier:

2. Etappe
"Ibbenbüren - Tecklenburg"

Die 2. Etappe führte die Sportlerinnen und Sportler ca 21 km über viele Höhenzüge des Teutoburger Waldes mit dem Abstieg der "Hexenpfad" und dem Aufstieg ins "Himmelreich" kurz bevor unzählige Zuschauer die Teilnehmer begeistert oben in der Altstadt von Tecklenburg in Empfang nehmen.
Fotos der 2. Etappe gibt es hier:

3. Etappe

3. Etappe
"Tecklenburg - Mettingen"

Die 3. Etappe (ca. 18,5 km) von Tecklenburg nach Mettingen ist als eine mit Bergen, Tälern und Wälder beschriebener Laufstrecke ausgeschrieben. Der Zieleinlauf endet mit einem 2 Kilometer Abwärtslauf in das stimmungsvolle, mit vielen Zuschauern gefüllte Tüöttendorf Mettingen. Hier herrscht immer eine tolle Stimmung und auch heute waren viele bekannte Gesichter im Ziel, um den Finishern zu ihrer tollen Leistung zu gratulieren.
"Ihr seid Klasse - weiter so"!
Fotos der 3. Etappe gibt es hier:


4. Etappe
"Mettingen-Dickenberg"

Heute bei der 4. Etappe der Riesenbecker Sixdays, die Karine aus Frankreich gewidmet ist, die leider während der letzten Sixdays im Jahr 2014 verstorben ist, ging es von Mettingen hinauf zum Dickenberg. Diese schöne Strecke durch die Natur ist zwar die kürzeste Etappe aber dennoch geprägt von vielen "Auf und Ab's" und dem steilsten Anstieg der gesamten Sixdays, der s. g. Wand mit 35 % Steigung.
Unsere Truppe hat - wie auch alle anderen Teilnehmer - diesen vierten Tag wieder mit Bravur gefinisht und freut sich, dass nun zwei Drittel des 6-Tage-Laufs geschafft sind.
Auf in den Endspurt!
Fotos der 4. Etappe gibt es hier:


5. Etappe

5. Etappe
"Dickenberg-Ibbenbüren"

Bei strahlendem Sonnenschein ging es heute auf die 5. und somit vorletzte Etappe der diesjährigen Sixdays. Vom Dickenberg über unzählige kleine und größere Hügel ging es nach ca. 23 km nach Ibbenbüren zum Aasee. Auf den letzten drei Kilometern führte die Strecke von 170 HM stetig bergab auf 55 HM. Diese Bergabpassage ist für die müden Beine und Gelenke, die in den vergangenen Tagen schon mehr als 100 km bewältigt haben, nicht unbedingt ein Genuss, aber der Zieleinlauf in den Sonnenuntergang am Aasee entschädigte die Mühen. Alle Finisher strahlten, denn nun steht "nur" noch das Finale am morgigen Himmelfahrtstag auf dem Programm, bevor am Nachmittag im Zielkanal in Riesenbeck - gesäumt von vielen begeisterten Zuschauern - die Korken knallen, um alle Finisher der Riesenbecker Sixdays 2016 in Empfang zu nehmen.

"Danke Lille für die Fotos"
Fotos der 5. Etappe gibt es hier:

Haster Volkslauf

Jede Oma zählt

Spendenlauf für
"Jede Oma zählt"

Der Haster Volkslauf hat große Tradition und ist zugleich ein Spendenlauf für die "Omas".
Thommy hat gemeinsam mit seinem Triathlon-Kollegen Ralf am Sonntag nach dem Hase-Run an dieser schönen Laufveranstaltung durch das idyllische Nettetal teilgenommen und die 10 km in 42:14 gefinisht. Der Lauf führte von Haste aus über die gesperrte Hauptstraße Richtung Nettetal, von da aus über geschwungene Waldwege zu "Knollmeyers Mühle". Danach bergauf durch das schöne Hohner Waldgebiet nach Rulle und zurück über den Haster Berg, durch den Stadteil Haste zurück ins Ziel. Alles in allem eine wirklich tolle Strecke mit drei anspruchsvollen Anstiegen aber die schöne Landschaft entschädigt für die Mühen.
Das Orgateam um Oliver Klages, Lutz Hethey, Lutz Molitor und vielen anderen hat dort wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die Zeitnahme sowie die Siegerehrung ging reibungslos über die Bühne, Matthias Hornung als Moderator hatte für viele Teilnehmer persönliche Worte im Gepäck und auch die Verpflegung lies keine Wünsche offen.
Sollte der Lauf im nächsten Jahr wieder stattfinden, wäre das für den Lauftreff Merzen sicherlich eine weitere Option.

Hase-Run in Quakenbrück

Hase-Run

Sparkassen-Cup-Premiere in Quakenbrück

Nach der gelungenen Premiere des Hase-Run im vergangenen August wurde dieser Lauf nun zum 1. Mal in die Sparkassen-Cup-Serie integriert. Dieser neue Quakenbrücker Lauf war nach - aus unserer Sicht anfänglichen Schwierigkeiten - ein voller Erfolg. Maike schien anfangs nicht mehr mitstarten zu dürfen, da die Nachmeldung nicht mehr angenommen werden sollte. Nachdem wir die Organisatoren aber doch zu einer Nachmeldung überreden konnten, stand auch sie glücklich mit der Startnummer 391 neben weiteren 380 Läuferinnen und Läufern an der Startlinie zum 5-km-Jedermann- und 10-km-Hauptlauf.
Die Strecke verlief überwiegend auf befestigtem Untergrund entlang der Hase und rund um das Quakenbrücker Feriengebiet. Start und Ziel war jeweils vor der Haupttribüne im Artland-Stadion.
Das Wetter war mit 10 Grad und blauem Himmel zum Laufen optimal, wenn auch ein frischer, kräftiger Wind gerade den Läuferinnen und Läufern auf der Hauptstrecke oftmals von vorne sehr zu schaffen machte.
Alle 13 Starter aus Merzen erreichten zufrieden und mit guten Zeiten das Ziel. Elisabeth und Nina liefen die 5 km-Strecke, während Lutz, Thommy, Heiner, Kalle, Klaus, Fabian, Karin, Anja, Heidi, Maike und Rudolf den Hauptlauf finishten.
Bei Köstlichkeiten vom Kuchenbuffet und Grill haben wir noch nett zusammen gesessen und waren uns einig, dass dieser Lauf ab nun auch fest in den Merzener Laufkalender mit eingetragen wird.
Fotos vom Hase-Run gibt es hier:


Eggermühlener Volkslauf

Osterlauf

Sonnenschein in Eggermühlen und jede Menge Spaß

Traditionell fahren wir vom Lauftreff Merzen in jedem Jahr am Ostersamstag nach Eggermühlen, um dort an dem immer wieder toll organisierten Volkslauf teilzunehmen. Bei strahlendem Sonnenschein aber recht frischem Wind (und der kam meistens auch noch von vorne) liefen Elisabeth, Lisa und Nina die 5,4 km sowie Anja, Fabian, Heidi, Heiner, Kalle, Klaus, Lutz, Maike, Rudolf und Thommy die 10,4 km.
Nachdem alle im Ziel und frisch geduscht waren, haben wir während der Siegerehrung gemütlich in üblicher Läuferrunde bei Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränken zusammen gesessen und jede Menge Spaß gehabt. Alle Teilnehmer dieses "Osterlaufes" waren gut zufrieden mit Ihren Leistungen und freuen sich schon auf den nächsten Lauf der Sparkassen-Cup-Serie, der erstmalig in Quakenbrück (16. April, 14.30 Uhr) stattfinden wird. Lutz (42:59; AK45 Platz 2) und Thommy (42:32; AK40 Platz 3) durften sich ihre Urkunde nach ihrem erfolgreichen Finish auf dem Treppchen abholen.

Sonnige Fotos aus Eggermühlen findet ihr hier:


Wohltätigkeitslauf am Klinikum

Kliniklauf

Laufen für den guten Zweck

Auch beim diesjährigen Wohltätigkeitslauf am Klinikum zugunsten der Kinderbe-
wegungsstadt Osnabrück waren wir vom Lauftreff Merzen wieder mit dabei. Neben Elisabeth und Rudolf, Heiner, Lisa und Thommy sowie Klaus waren auch Lisa's Kollegen Katja und Dirk sowie André aus St. Wendel zum Klinikum gekommen, um für den guten Zweck an den Start zu gehen.
Die Einnahmen aus den Startgeldern dieser recht überschaubaren aber immer wieder schönen Veranstaltung kommt in jedem Jahr einer Initiative zugute, die den Spaß an der Bewegung schon bei Kindern fördern soll.
"Die Kinderbewegungsstadt verfolgt das Ziel, Impulse gegen Bewegungsarmut und Übergewicht zu setzen", so Prof. Dr. Martin Engelhardt, Initiator dieses Laufs rund um den Rubbenbruchsee, den er nun schon zum 6. Mal gemeinsam mit Dr. Casper Grim organisiert hat.
Hier geht es keinesfalls um sportliche Höchstleitung oder Wettkampf, sondern vielmehr um ein gemeinsames Lauferlebnis ohne Zeitnahme und Leistungsdruck, frei nach dem Motto: "Benefiz statt Bestzeit".

Initiativen wie diese sind es wert, dass man daran teilnimmt, denn wieder einmal hat sich gezeigt, dass man mit wenig Aufwand "viel bewegen" und "Laufend Gutes tun" kann!
Laufen in schöner Umgebung ist - wie wir alle wissen - immer schon ein tolles Erlebnis, wenn dann aber auch noch ein guter Zweck dahinter steckt, ist es doppelt so schön.
Fotos vom Spendenlauf findet ihr hier:


5. Ibbenbürener Klippenlauf

Klippenlauf

Klippenlauf Ibbenbüren - ein Landschaftslauf der ganz besonderen Härte

"Eine wirkliche Herausforderung" und "nichts für Warmduscher", so stand es auch in diesem Jahr wieder in der Ausschreibung für den bereits 5. Klippenlauf.
Am Start standen bei optimalem Laufwetter weit über 1.000 motivierte Läuferinnen und Läufer, um an diesem einmalig schönen Klippenlauf teilzunehmen. In diesem Jahr war Thommy Einzelkämpfer aus Merzen, denn Lisa musste ihren Start für den Jedermannlauf kurzfristig verletzungsbedingt absagen.
Dieser Crosslauf führt fast ausschließlich über Waldwege des Teutoburger Waldes in der Nähe des Naherholungsgebietes "Dörenther Klippen", über Teile des Hermannsweges und des Ibbenbürener Rundwanderweges. Im 24 km Hauptlauf verstecken sich 9 knackige Anstiege mit insgesamt 500 Höhenmetern, im 12,4 km Jedermannlauf immerhin noch 4 Anstiege mit 240 Höhenmetern. Die Anstiege waren eine echte Kampfansage, aber alle Läufer/innen waren am Ende des Laufes - wie auch in den vergangenen Jahren - begeistert. Eine Motivation war immer wieder das Wissen, dass es nach schwierigen Anstiegen auch irgendwann wieder bergab geht, um dabei wieder Kräfte zu sammeln für den nächsten Anstieg. Die Streckenführung über diesen Höhenzug forderte jedem Teilnehmer zwar einiges an Energie ab, war aber im Nachhinein wieder ein wirklicher Genuss.
Thommy bewältigte die 24,7 km und 9 Klippen in 2:01:05. Herzlichen Glückwunsch!!!
Fotos hier:


Geländelauf TSG Burg Gretesch

Crosslauf

LT Merzen auch beim Gretesch-Cross

Bereits zum 2. mal an diesem Wochenende machten sich Elisabeth, Rudolf und Thommy auf den Weg, um den Lauftreff Merzen auch in Osnabrück (genau genommen in Lüstringen) beim TSG Burg Gretesch-Cross zu vertreten.
Alle drei Merzener starteten beim 4,2 km langen Jedermann-Cross, während Thommy sich im Anschluss auch noch an den Start des 7,4 km Gretesch-Cross stellte. Die landschaftlich schöne Strecke, die nicht nur kreuz und quer sondern auch auf und ab durch den Wald geht, verlangt den Läuferinnen und Läufern einiges ab, aber am Ende waren sich alle Merzener einig, dieser Lauf wird definitiv in die nächste Jahresplanung mit aufgenommen, denn wer nicht dabei war, hat wirklich was verpasst.

Cross-Fotos findet ihr hier:


Badberger Frühlingslauf

Frühlingslauf

Saisonstart des Sparkassen-Cup in Badbergen

Zum 10. Mal fand in Badbergen am vergangenen Samstag der Badberger Frühlingslauf statt.
Dieser aufgrund seiner gerade mal 12 zu laufender Höhenmeter und somit allseits beliebte Lauf ist auch in diesem Jahr quasi wieder Saisonbeginn der Sparkassen-Cup-Serien 2016.

Der Lauftreff Merzen war mit 14 Personen stark vertreten, wobei Lisa erkältungsbedingt am heutigen Wettkampftag ausschließlich für die Fotos zuständig war.
Elisabeth und Nina waren für den 5,2 km langen Jedermannlauf gemeldet und erreichten ihr Ziel locker in 31:34 und 32:06.
Den 10,4 km langen Frühlingslauf finishten die Merzener alle souverän in folgender Reihenfolge: Thommy (41:06), Lutz (44:07), Heiner (45:54), Kalle (46:51), Karin (50:29), Fabian (51:22), Klaus (52:07), Christian (54:46), Rudolf (57:59), Maike 1:00:21, Heidi (1:01:03).
Am Ende dieses sonnigen - wenn auch recht kühlen und windigen - Saisonstarts waren alle hochmotiviert was den nächsten Wertungslauf in Eggermühlen angeht. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung am Ostersamstag.

Viele schöne Saisonstartfotos findet ihr hier:


1. Glashauslauf in Emsbüren

Emsflower

"Hinter dem Primelfeld geht's links ab..."

Als wir vom Lauftreff Neuenkirchen den Hinweis auf den Glashaus-Lauf in Emsbüren bekamen, war die Begeisterung bei den Merzener Lauftrefflern gleich groß und ruck-zuck waren wir mit acht Personen angemeldet und alle ganz gespannt auf das, was uns dort im Gewächshaus von Emsflower wohl erwarten wird.
Dort angekommen, waren wir alle froh, dass wir nicht draußen unsere Runden drehen mussten, denn heute tobten sich Wind und Regen mal wieder so richtig aus. Bei angenehmen 12-15 Grad unter Glas starteten zunächst diverse Bambini- und Kinderläufe, dem folgte der Jedermannlauf über ca. 5 km. Hier waren vier Runden mit je zwei Kehrtwenden vorbei an Primel- und Nazissenfeldern zu laufen. Der 10-km-Lauf folgte dann etwa eine Stunde später. Hier hieß es fünf Runden mit wiederum zwei Kehrtwenden aber neben der 5er-Strecke ging es zusätzlich noch einmal in das tropisch feuchtwarme Glashaus vorbei an Betunien und Hornveilchen.
Wir alle, die wir den Tag im Glashaus von Emsflower richtig genossen haben sind uns einig, sollte sich der Lauf im nächsten Jahr wiederholen - und da gehen wir aufgrund der positiven Resonanz, die von überall zu hören war, aus - sind wir auf alle Fälle wieder mit dabei!

Ein paar Fotos findet ihr hier:


Läuferstammtisch beim SV Eintracht-Lauftreff

Läuferstammtisch 2016

Trainingstipps zur Leistungsoptimierung

"Optimierung der Bewegungs- abläufe und Prävention bei Laufbeschwerden" das war das Thema beim Läuferstammtisch - ausgerichtet vom Lauftreff Neuenkirchen - zu dem auch die Merzener Lauftreffler eingeladen waren. Insgesamt sind 30 Sportinteressierte der Einladung von Lisa und Lille gefolgt.
Karin Brinkmann, Sport-Physiotherapeutin, Lauf-Instruktorin und Merzener Laufmädel gab viele interessante und hilfreiche Tipps und Tricks an uns Freizeitsportler weiter, so dass wir hoffentlich alle verletzungsfrei und recht erfolgreich in die neue Laufsaison 2016 starten können.
"Herzlichen Dank Karin für den tollen Vortrag, der uns viele neue Impulse gegeben hat."

Dieser informative und echt gemütliche Abend, mit leckeren kulinarischen Highlights, war eine rundum gelungene Gemeinschafts-Aktion der Lauftreffs Merzen und Neuenkirchen und ist aus unserer Sicht auf jedem Fall wiederholenswert. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an den Lauftreff Neuenkirchen für die tolle Orga und das ganze Drumherum!

Ein paar Fotos gibt es hier:


Frühstückslauf in Bippen

Frühstückslauf 2016

Winterwonderland

Der Einladung unserer Lauffreunde aus Bippen zum frühmorgendlichen Winterlauf durch die Maiburg sind wir gerne gefolgt.
In gemütlichem Tempo sind wir gemeinsam eine Stunde rauf und runter, kreuz und quer über die verschneiten Wege durch die Maiburg gelaufen. Durch den plötzlichen Wintereinbruch am Tag zuvor war die Idylle fast schon kitschig, aber es hat richtig Spaß gemacht.
Nachdem wir uns alle unter der heißen Dusche wieder aufgewärmt haben, wartete ein tolles Frühstück - bei dem nix fehlte - auf uns, welches wir nach dem frühmorgendlichen Lauf durch die Winterlandschaft alle genossen haben.

Fotos findet ihr hier:


Glühweinlauf

Silvester 2015

Saisonbeginn beim Lauftreff Merzen

Mit dem traditionellen "Glühweinlauf" am Ende des alten und in diesem Jahr am Anfang des neuen Jahres haben wir die neue Laufsaison im Lauftreff Merzen eingeläutet.

Nach einer beschaulichen Laufrunde bei Nieselregen haben wir im Anschluss gemütlich bei Glühwein und Resten einiger Weihnachtsleckereien zusammen gesessen und über die nun kommende Laufsaison philosophiert. Sparkassen-Cup, (Staffel-)Marathon, Trainingslager, Kirmeslauf und viele andere schöne Laufveranstaltungen stehen für 2016 auf unserem Plan. Was letztendlich aus all den guten Vorsätzen wird, bleibt abzuwarten und ist ganz bestimmt hier auf der Homepage zu verfolgen.
Allen, die unserer Homepage in all den Jahren die Treue gehalten haben, wünschen wir auf diesem Wege einen guten Start in ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr 2016 - Keep on running - Bleibt gesund!

Silvesterlauf 2015

Silvester 2015

Ein toller Jahresabschluss

Wie in jedem Jahr am letzten Tag des Jahres waren wir vom Lauftreff Merzen wieder beim Silvesterlauf in Fürstenau mit dabei. Unsere Lauffreunde aus Neuenkirchen haben uns wieder mit dem Bus mitgenommen, so dass wir alle zum Abschluss der diesjährigen Laufsaison nach dem Lauf noch gemeinsam den einen oder anderen Glühwein trinken konnten.
Pünktlich um 14.00 Uhr, nachdem Axel Beyersdorf alle Sportler aus der näheren Umgebung begrüßt hat, fiel der Startschuss und 115 Läufer und Walker machten sich auf den Weg, die 4,5 km lange Strecke durch den Pottebruch ein- oder zweimal zu durchlaufen. Jeder Teilnehmer hatte trotz der recht schwierig zu laufenden Strecke richtig Spaß daran, durch den Dreck zu laufen.
Es war wirklich ein Lauf unter Freunden, den Sportler aus Neuenkirchen, Bippen, Ankum, Grafeld und Fürstenau waren gekommen, um gemeinsam das Laufjahr 2015 ausklingen zu lassen. Einerseits mit einem schönen Lauf und andererseits dem immer wieder gemütlichen Abschluss dieser Veranstaltung. Es gab wie üblich leckeren Kuchen, Kaffee und Glühwein sowie viele nette Gespräche.
So haben wir in großer lauschiger Runde gemeinsam mit all unseren Lauffreunden das diesjährige Laufjahr gemütlich ausklingen lassen.

Fotos dieser schönen Veranstaltung, findet ihr hier:


Abschlussveranstaltung 2015

Abschluss 2015

Sparkassen-Cup 2015 -
... und wieder war es ein tolles Jahr!

Bereits im 11. Jahr fand am 3. Advent der offizielle Saisonab-
schluss mit der Abschluss-
veranstaltung des Sparkassen-
Cups statt. Ausrichter war in diesem Jahr Berge.
Wir vom Lauftreff Merzen waren wieder zahlreich vertreten und haben einen schönen Nachmittag in geselliger Runde mit unseren Lauffreunden aus Neuenkirchen, Bippen, Berge und Engter verbracht. Um 13.30 Uhr begann der Freundschaftslauf rund um Berge. Bei diesem Lauf waren weder Schnelligkeit noch irgendwelche Zeiten gefragt, denn es ging lediglich darum, gemeinsam das Laufen zu genießen. Nach einem Glühwein im Ziel und einer erfrischenden Dusche war die Halle gut gefüllt mit all den bekannten Gesichtern, die uns auch im Laufe des vergangen Jahres immer wieder auf diversen Laufveranstaltungen über den Weg gelaufen sind. Bei der Siegerehrung durften die Merzener gleich dreimal zum Podest gehen, um sich nette Sachpreise sowie eine Gesamtsiegerurkunde abzuholen.
Nach dem offiziellen Teil dieser überaus gelungenen Veranstaltung haben wir noch lange gemütlich mit vielen unserer Lauffreunde beisammen gesessen und Rückblick auf das Laufjahr 2015 gehalten bzw. auch schon Pläne für das neue Jahr 2016 geschmiedet. Zum Abschluss des Tages haben wir uns alle noch zum Pizzaessen verabredet um diesen schönen Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
Für die neue Saison 2016 hoffen wir alle auch weiterhin bei bester Gesundheit an den zahlreichen Laufveranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung teilnehmen zu können, denn eines ist sicher: "Niemand, der stets sein Bestes gegeben hat, hat es später bereut, denn es ist nicht wichtig, wie groß der erste Schritt ist, sondern in welche Richtung er geht." oder wie Bertolt Brecht schon gesagt hat "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren" ... in diesem Sinne "Keep on running".

Ein ausführlicher Bericht sowie viele Fotos dieser schönen Veranstaltung, findet ihr hier:


Lauftreff Merzen

Lauftreff-MitgliederLauf- und Walkingzeiten

Mittwoch um 19.00 Uhr
auf dem Parkplatz am Pastorenholz an den Dorfteichen

Sonntags um 10:00 Uhr
auf dem Parkplatz am Forsthaus an der Westerholter Straße

Schaut doch mal vorbei. Auch Anfänger sind willkommen!